Alles und noch mehr 

Startseite | Impressum

„Heute“ :)

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Donnerstag September 28, 2006

Tja, „heute“…

Heute morgen um 7 Uhr Wecker gestellt, damit wir den Zug um 7:49 Uhr kriegen würden, haben uns dann aber doch noch hingelegt, und wollten den Zug um 8:26 Uhr nehmen. Gut. pünktlich aufgestanden, pünktlich losgegangen, und auf den verspäteten Zug gewartet… Es waren mal wieder 25 Minuten Verspätung für den „Maas-Wupper-Express“ XD

Kathi frühstückt dann heute in der Schule, weil die Frau „Deutschlehrerin“ (keiner kennt den Namen dieser Frau, auch die meisten anderen Schüler nicht, kann sich einfach keiner merken…) die Schule Klasse verlässt, und das als Abschiedsessen gemacht wird jetzt…

Kathi hat heute nen langen Schultag, bin gespannt wann Sie dann hier ankommt, bisher keine Meldung von Ihr :-/

Zum Mittag gibts heute Nudel-Schinken-Gratin 😀

Achja, und Samstag fahren wir Richtung Oranienburg zum Geburtstag von ihrem Vati und ihrem Opa (80 wird er!) zu feiern 🙂

Stefan ist mit dem Umzug beschäftigt, der zieht morgen nach Kamen mit seinen Eltern… Auch eine spannende Sache, weil seine Eltern den Telefon- und Internetanschluss von heute auf morgen kündigen wollen, ob das jetzt schon geschah, weiß ich nicht, aber ich weiß, dass die T-Com und T-Online (bis vor kurzem warens ja zwei separate) da ein großes Problem draus machten, weil man ja 1 Jahr Vertragslaufzeit hat, muss man bis zum Ende des Vertragsjahrs jeden Monat weiter bezahlen, ohne Leistung zu bekommen… Is ja auch richtig… Aber manchmal sindse ja Kulant, zumal es ja eigentlich ein Umzug, und keine Kündigung sein sollte… Aber mische mich da nicht groß ein, Stefan wirds schon irgendwie machen 🙂
MfG

Sven B. 8)

So richtige Gähntage…

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Donnerstag September 28, 2006

Irgendwie ist das Wetter echt zum gähnen… Zum Herbstanfang wars erstmal wieder richtig heiß geworden, und ich schwitzte mir hier was ab… Aber muss man sich wohl dran gewöhnen, dass das Klima nie mehr so wird, wie es „früher“ war :-/
Gestern abend gabs bei uns Pizza von der Pizzeria 😀 Lecker lecker 😉

Kathi und ich sind mehr oder weniger freiwillig losgezogen, und haben für alle Pizza geholt, auf dem Rückweg haben wir uns dann extra beeilt, und die Pizzen ganz schnell ausgepackt und verteilt. Unsere Serie, Verbotene Liebe, fing doch grade an O.O
Aaaaber, außer Puste im Zimmer angekommen, Fernseher eingeschaltet, und „oh… Frauenfußball…“. Ist immer so, wenn Fußball kommt, fällt Verbotene Liebe aus ;(

Naja gut, also gemütlich gemacht, Pizza gegessen…

Weiter gehts „heute“ 🙂

MfG

Sven B. 8)

Das Kellermonster und die Nutella-Ei-Wurst

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Sonntag September 24, 2006

Ich weiß, ich lasse mal wieder nach mit bloggen ^^

Ich verspreche mich zu bessern 🙂

Nur kurz zu heute: Den Tag haben wir damit verbracht, weiter World-Of-Warcraft zu spielen, haben dann aufgehört, damit Stefan weiter aufholen kann, er hing noch immer ca. 3 Level zurück, und wir mussten wieder viele Quests verschieben, weil er die noch nicht starten konnte… Aber macht ja nichts 🙂

Gut, grade waren Kathi und ich dann im Keller (beim Kellermonster, das da rumbrodelte ^^), und haben die Lyoner Wurst hochgeholt.

Haben dann Brötchen warm gemacht, und Spiegeleier dafür. Kathi isst jetzt grade ein Nutella-Ei-Wurst-Brötchen; Wurst auf dem Brötchen, flüssiges Eigelb unterhalb, weil vom Spiegelei zerlaufen und auf dem Teller verteilt, und Nutella teilweise drunter,
weil die Börtchenhälfte auf die mit Nutella gefallen war 😀
Das wärs dann soweit ^^

MfG

Sven B. 8)

Wunder gibt es immer wieder, auch bei Meetic

Bloged in Allgemein by Sven Donnerstag September 21, 2006

Ein Wunder! Oder liest einer von meetic meinen Blog? o.o

Ich habe schon Antwort von Meetic.de wegen des seltsamen Accounts bekommen (siehe Beitrag von vorhin).

Man hat den Account aufgelöst, konnte mir aber keine weiteren Angaben zum Ersteller machen, weil man zum registrieren nur eine eMail-Adresse angeben braucht dort.
Also kein Name, kein Wohnort, nix, aber Account ist jetzt gelöscht, und ich krieg keine Singles mehr per Post 😉

P.S.: So wie die Antwort aussah, war die eMail sehr übereilt geschrieben, waren paar Buchstabendreher in den Wörtern, aber sonst super Service nach der doch sehr langen Anlaufzeit 🙂

MfG

Sven B. 8)

Meetic und das Ticketsystem ohne Tickets…

Bloged in Allgemein by Sven Donnerstag September 21, 2006

Alles begann am 25. August 2006. Ich schaute wie gewöhnlich meine eMails durch, und löschte pflichtbewusst die ganzen Spam-eMails. Bis auf eine, die mir sehr seltsam vorkam.

Der Betreff lautete „Willkommen bei meetic“. Nun, meetic.de ist eigentlich seriös dachte ich noch, und schaut mir die eMail genauer an, und sah direkt (anhand der Header-Angaben), dass diese eMail definitiv von meetic stammt.

Was mich an der eMail allerdings sehr stutzig machte, war die Tatsache, dass die eMail an jester@einemeinerdomains verschickt wurde. Jester? Wer ist das? Ich kenne weder einen Jester, noch wurde die Domain neu registriert, dass da jemand anderes sich früher mal angemeldet hätte. Die Domain gehört mittlerweile seit Jahren mir, und soweit ich das erforschen konnte, gab es auch nie einen Vorbesitzer (ist sowieso eine etwas seltsame Domain, wenn man nichts damit anfangen kann ;)).

Es standen sogar der Benutzername und das Passwort in der eMail. Aber ich werde mich hüten, mich da einzuloggen, und dann einfach den Account zu löschen (falls das möglich sein sollte). Damit würde ich ja bestätigen, dass der Account mir gehört, würde es ggf. sogar ne Rechnung geben? Bieten die ja immerhin an…

Gut, also Webseite besucht, und nach einer Kontaktmöglichkeit gesucht. Nach sehr langem Suchen fand ich dann eine 0180 Telefonnummer, die ich anrief. Die Postanschrift des eigentlichen Unternehmens liegt ja in Frankreich, aber es gibt wohl einen Christian Köhler aus Hamburg, der das Unternehmen in Deutschland als „Country Manager“ (übrigens toller Titel, aber unser „Country Manager“ ist weiblich und heißt Merkel, falls das hier mal jemand von meetic liest ;)) vertritt.
Als dann die Warteschleife kam, wusste ich nich mehr was ich sagen sollte… Die haben nur automatische Auswahlen per Tasten, angefangen bei „Account validieren“ bis hin zu total nutzlosen anderen dingen. Aber kein „Sonstige Angelegenheiten“ oder „persönlicher Berater“… Also kein Mensch zu erreichen unter dieser toll versteckten Rufnummer… Weitergesucht und „ooooh“ ein Kontaktformular gefunden.

Nächstes Problem… Die Auswahl, ob ich Besucher, Bereits Mitglied oder Webmaster bin konnte ich ja noch mit „Besucher“ beantworten im Formular, aber zwischen „Ein Problem bei der Anmeldung“, „Informationen zu den meetic-Diensten“ und „Informationen zu meeticLive“ musste ich mich auch noch entscheiden. Gepasst hat zwar keines richtig, aber ich habe einfach mal „Informationen zu den meetic-Diensten“ ausgewählt.

Als eMail-Adresse dann noch fix sb@meinedomain angegeben, und freundlich nachgefragt, wer sich denn da mit meiner eMail-Adresse angemeldet haben könnte, und kurz die Sachlage meiner Domain (über 6 Jahre registriert, nur ich Zugriff etc.) geschildert, und abgeschickt.
Bis zum Abend, da kam dann plötzlich eine eMail „Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse“, mit den selben Zugangsdaten an jester@ verschickt o.O Lässt man sich eMail-Adressen nicht vor der Registrierung bestätigen? Seltsames Verfahren ist das da, dachte ich, aber habe einfach weiter gewartet.
Nun wartete ich weiter auf die Dinge, die da kommen würden, und erhielt einige Tage lang garnichts… Bis endlich am 5. September (waren immerhin exakt 10 Tage, starke Leistung…) eine Antwort kam. Ich zitiere keine eMails, daher auch kein direkter Auszug, aber ich gebe den Inhalt mal kurz und bündig wieder: „Ich darf Ihnen nichts sagen, erstatten Sie anzeige, und wir werden der Polizei Auskunft geben.“

Hey super, Datenschutz pur, aber versteht Kai (zumindest war die eMail mit Kai unterschrieben) nicht, dass ich entscheiden kann, wer sich wo mit meinen Daten anmeldet, ohne direkt die Polizei einschalten zu müssen? Er hätte mir ja wenigstens sagen können, ob da nun ein Account besteht oder nicht, immerhin sollte ich ja diesen Account noch bestätigen…

Aber gut, ich wollte dann per „Antworten“ Funktion auf dieses Ticket eine erneute Frage stellen, immerhin will ich wissen, was zu mir und meiner Person gespeichert ist bei denen. Lang formuliert, und freundlich geblieben (ehrlich!), abgeschickt.

*Plöp* nicht ganz 10 Sekunden später bekam ich eine Antwort von Meetic. Wow, was denn nun los? Tja, man nimmt keine Antworten auf eMails vom Ticketsystem an, und ich solle mich bitte über das Kontaktformular an Meetic wenden… pffff Ticketsystem? Ist das ein One-Way-Ticket? Die können mir schreiben, ich denen aber nicht?

Gut, erneut Kontaktformular ausgefüllt, mit den gleichen Problemen wie vorher, musste erneut suchen, weil nicht auf der Startseite oder hinter bekannten Links wie „Kontakt“ oder ähnliches erreichbar (P.S.: Man klickt da auf „Impressum“, landet in den AGB, nach 4 gefüllten Bildschirmen mit AGB folgt eine deutschen Anschrift auf der Seite, gefolgt von einem neuen Link „Kontakt“ im unteren Linkbereich; genannt „Footer“).

Meine eMail über das Kontakt formular also abgeschickt, und erneut gewartet. Diesmal kam sogar direkt eine automatische eMail, dass meine Anfrage im System ankam, super, das gabs letztes mal nicht, vielleicht gehts jetzt ja schneller?

Wir schrieben übrigens mittlerweile den 06. September 2006.

Täglich gab es eine eMail mit Singles in meiner Nähe, und Newsletter, wie toll Meetic doch ist, und was ich doch so alles da machen kann. Und heute (ja heute am 21. September 2006) kam dann die Antwort.

Begonnen hat die eMail mit „herzlichen Dank für Ihre E-Mail“, das sah schon sehr freudig aus, vielleicht bekomme ich jetzt die Antwort, die ich erwartet habe 🙂

Aber nein, es kam wiedermal gaaanz anders… Der Bearbeiter (Martin) konnte meine eMail-Adresse „support@meinedomain“ nicht in deren Datenbank finden… Hm… OK…

Ich schrieb doch extra, „zurückkommend auf meine eMail, welche heute um 9:17 Uhr von „Kai“ beantwortet wurde. Eine Antwort auf diese eMail ist leider aufgrund Ihres nicht ordentlich geführten Ticketsystems nicht möglich.“ rein, kann Martin die Anfragen von Kai nicht lesen? hmhm…

OK, nun starte ich also den dritten Versuch, Herauszufinden, wer ich denn da nun bin. Denn als „Miau_der_Karter“ habe ich mich noch nie irgendwo registriert (und werde ich auch niemals…).

Während ich dann jetzt erneut 10 Tage auf die Antwort warten werde, werde ich mir stark überlegen, doch zur Polizei zu gehen, um Anzeige gegen Meetic zu erstatten, um evtl. dann endlich herauszufinden, was die mit meiner eMail-Adresse alles angestellt haben…

Ich werde weiter berichten…

MfG

Sven B. 8)

Der Stunikenmarkt in Hamm

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Samstag September 16, 2006

Mir fällt heute mal so auf, dass eigentlich jeder Beitrag im Blog unter „Allgemein“ und „Kathi“ gepostet wird, sollte ich die evtl. mal zusammenlegen? Gibt ja keinen Tag an dem ich nicht von Kathi rede, sie ist ja auch immer bei mir 🙂

So, gestern (jaja, hab mal wieder nicht regelmäßig geblogt, is aber echt das Wetter :P)…

Gestern haben wir uns dann zu 18 Uhr mit Anka in Hamm am Bahnhof getroffen, zusammen mit Coco, Nathalie und einer dritten, deren Namen ich schnell vergaß, weil die sich recht schnell abgeseilt hatte von unserer Truppe 😉

Als erstes kam unser Zug zu spät, die Ansage gefiel mir aber mal, war sehr kreativ gehalten 😉

„Sehr geehrte Damen und Herren, der Zug nach Venlo über Hamm […] wird sich vorraussichtlich um etwa mmmh ca. 20 Minuten verspäten. Wir bitten um Ihr Verständnis“ (das mmmh hab ich nicht reingedichtet :P)

Gut, also mit Verspätung angekommen, erstmal alle begrüßt. Dann zusammen nach McDonals gelaufen, weil Nathalie unbedingt Ihren BH mit jemandem tauschen musste (ist nen Insider und nicht wörtlich zu nehmen ;))

Nachdem das erledigt war, gingen wir also Richtung Pauluskirche, und einmal drumrum. Am Autoscooter vorbei, zu sonem Krakending, wo Kathi und Nathalie direkt reingingen. Die Schultern taten danach aber wohl sehr weh, und beide wollten nich nochmal rein, weils lange Kopfüber hing, und man extrem auf die Schulterpolster gedrückt wurde.

Ich stand mit den anderen unten, und hab Packesel gespielt ^^ Die dritte (deren Namen ich vergaß) hatte hinter dem Krakenteil Schulkollegen gesehen, und ist dann abgedüst, und ließ und dann alleine weiterziehen.

Wir also weiter, an einem Tattoo-Stand vorbei (zu dem kommen wir später nochmal), Richtung Marienhospital auf den Marktplatz, da gehts nämlich weiter. Auf dem Weg dahin haben sich Nathalie und Coco jeder eine Pommes, und Kathi mit Anka zusammen einen Backfisch und eine Cola geholt.

Weiter gings an den ganzen Fressbuden vorbei, Richtung Musikexpress, wo Anka und Kathi direkt reingingen, unterwegs gabs noch eine Schokobanane für mich, und Schokoerdbeeren für Anka und Kathi 😉

Gut, weitergedüst, da stand dann ein „Top Spin“ O.O Das sah hart aus, und hat auch stark gequietscht, da wollte dann auch keiner rein, zumal man da nassgespritzt wurde wärend der Fahrt 😉

Am Countdown mussten wir auch nochmal anhalten, Anka, Coco und Kathi mussten unbedingt mal von nem Turm runterfallen und hochgeschossen werden 😛

Mich habense den ganzen Abend da nich reinbekommen, mir war irgendwie voll nicht danach, weiß garnicht warum… Kathi hatte aber den ganzen Abend noch gebettelt, gefleht, gedroht und sonstiges getan um mich zu überreden, klappte aber alles nicht, wenn ich sturr bin, bin ich sturr…

Später am Abend mussten wir uns dann hinsetzen, weil Nathalie nich mehr stehn konnte, als Kathi, Anka und ich dann aber noch in den Musikexpress gingen, und zurück kamen, waren die anderen spurlos verschwunden -.-

Anka wollte übrigens freiwillig, und unbedingt außen sitzen, wo Kathi und ich dann natürlich auf sie draufgedrückt wurden… Haben vorher schon gesagt, ich geh nach außen aber nööö… 😀

Wir zogen also alleine weiter über die Kirmes, und kamen zum Tattoo-Stand zurück, wo Kathi und Anka sich dann aufs Handgelenk das chinesische Zeichen für „Freundschaft“ auf den rechten Unterarm haben machen lassen. (jaja Stefan, es war nur ein Henna-Tatto :P)

So, ich machs dann jetzt etwas kürzer, weil ich sonst noch soooo weit ausschweife ^^ Gegen 22 Uhr sind wir also nochmal zu nem Flipper gegangen, so ein Fahrgeschäft wo sich Untertassen im Kreis auf einer sich im Kreis drehenden Plattform befanden (das hört sich komisch an o.O) Guckts euch am besten mal an: Flippergallerie
Danach dann noch eine Pommes für mich gekauft, mit lecker Sauce-Hollandaise (hat die eigentlich was mit den Holländern zu tun, ober warum heißt sie so?), und ab zum Bahnhof. 22:50 Uhr kam dann Ankas Bus, und um 23 Uhr unser Zug. Zu Hause ganz kurz noch mit Anka im MSN gesprochen, und dann auch schnell ins Bett gefallen, weil die Füße dann doch weh taten 🙂

Das war dann gestern, heute gibts sicher auch nochmal einen Eintrag 🙂

MfG

Sven B. 8)

The Lion Sleeps Tonight

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Mittwoch September 13, 2006

Ja, ich lebe noch, auch wenn ich wenig schreibe in den letzten Tagen 🙂

Es ist einfach zu warm um groß was am PC zu machen, der Sommer ist zurück, Leute freut euch! 🙂 (Ich höre die ersten „ohje“ stöhnen ;))

Hat eigentlich mal jemand geschaut, wie viele Coverversionen es von den verschiedenen Liedern gibt? The Lion Sleeps Tonight z. B. fand Napster auf Anhieb mal eben 11 Lieder, die als „TOP-Song“ bewertet wurden (also oft von den Napsternutzern gehört) und gesamt 35 verschiedene O.O Sowas ist echt hart, aber bei so erfolgreichen Liedern wohl auch vorprogrammiert.

Gestern saßen wir alle zum Kaffee unten im Esszimmer, und haben Pascals 20. Geburtstag „gefeiert“. Die Anführungszeichen deshalb, weil es mit Kathis Art zu feiern nicht zu vergleichen ist. Bei ihr ist die Familie ganz anders, die sitzen nicht nur gemeinsam und essen Kuchen / warmes Essen, sondern spielen Spiele, singen, tanzen etc…

Finde es auch sehr schön mit ihrer Familie zu feiern, macht jedesmal richtig Spaß 🙂 Unsere Feiern sind dagegen mehr ruhig, alle unterhalten sich, essen, und gehen dann nach Hause… Aber sowas kann man nicht mal eben ändern, auch wenn ichs gern würde 😉 Gut, mit meiner Oma ists etwas schwieriger so wie bei Kathi zu feiern, aber der Rest würde wohl mitmachen, bin ich mir eigentlich sicher…

Denke, das ist auch der Grund, warum bei uns die Familienfeiern als Kinder immer so verhasst waren, bei Kathi das aber immer ganz anders war 🙂

Nun gut, es ist wie es ist, und wie es ist, ist es auch gut 🙂

Die Klausur in Deutsch hat Kathi noch immer nicht nachgeschrieben, das kommt morgen dann endlich (hoffentlich!), gestern klappte das nicht, weil die andere Klasse, bei der sie mitschreiben sollte, doch nicht schrieb…

Im Sportunterricht muss Kathi jetzt übrigens doch mit anwesend sein, und darf nicht zu Hause bleiben die 2 Stunden morgens. Sie muss für ihr Abitur eine Zensur in Sport bekommen, sonst gibts kein Abitur… Theoretischen Sport muss Sie komplett mitmachen, also Spiele für die Kinder kennen, und Turnübungen, Aufwärmregeln etc…

Vor den Ferien schreibt sie jetzt jede Woche noch „mal eben“ 2 Klausuren, da freut sie sich total drauf 😉

Mir ist jetzt schon wieder zu warm, um groß was weiter zu schreiben, daher jetzt erstmal (?) Schluss 🙂

MfG

Sven B. 8)

Das lange Wochenende mit den kurzen Nächten

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Montag September 11, 2006

Ich bin wieder im Lande 😀

Das Wochenende war mal wieder richtig aufregend, Kathi und ich waren nach Oranienburg zu ihren Eltern gefahren per ICE.

Der Freitag

Die Zugfahrt verging eigentlich recht flott, bis auf die letzten „10“ Minuten der Strecke, denn die zogen sich auf 45 Minuten, weil der ICE wegen eines Gleisproblems nur 10 km/h fahren durfte 🙁 So kamen wir also fast 35 Minuten später in Berlin Hauptbahnhof an, als geplant, und unser Anschlusszug nach Friedrichstraße war natürlich weg. Aber soo schlimm wars garnicht, haben dann die S-Bahn nach Friedrichstraße genommen, und von da aus dann mit der S-Bahn Richtung Oranienburg weiter, wie es eigentlich geplant war.
Während der S-Bahn-Fahrt riefen dann Kathis Eltern auch an, und fragten, ob wir mittlerweile in der S-Bahn sitzen. Wir hatten vorher bescheidgesagt, dass wir uns verspäten, und sie nicht direkt zum Bahnhof fahren brauchen, wir würden vorher bescheidsagen.

Ihr Vater meinte dann auch, wir sollten in Birkenwerder aussteigen, statt in Oranienburg, weils die selbe Strecke mit dem Auto ist, und sie uns dann von da aus abholen 🙂

Gesagt getan. Ihre Eltern standen sogar direkt vor der Tür, aus der wir ausstiegen 😀 Da flossen dann auch direkt erstmal einige Tränen bei Kathi und ihrer Mutti *schnief* 😉

An dem Abend war dann nicht mehr viel, und wir gingen schnell schlafen, wodurch ich dann total vergaß, bei mir zu Hause anzurufen, dass wir heile angekommen waren, mein Vati hatte extra bis 0:30 Uhr gewartet und is dann erst schlafen gegangen 🙁

Der Samstag

Heute war dann der große Tag für Kathis Mutti, sie wurde 55 Jahre alt. Wir feierten zusammen mit Kathis Brüdern, deren Frauen, und Kindern, sowie der Oma und dem Opa. Als Geschenke gabs von Kathi und mir zwei CDs, eine von Semino Rossi, und eine von Claudia Jung (Träumen Erlaubt), dann ein Buch über die 20 Gründe warum sie die besten Mutti ist, und eine voll schicke Grußkarte.
Etwas später kamen dann auch die Tante Heike und ihr Mann Timo mitsamt Kindern und Haushund „Bommel“ vorbei, wo nicht sicher war, ob sie kommen oder nicht. Aber ohne die wäre es wohl ein relativ ruhiger Abend geworden hatte ich das Gefühl, Heike hatte wieder richtig Stimmung reingebracht, das passt zu ihr 🙂

Und damit es jetzt nicht heißt, ich erzähle zu viel, lest bitte bei Kathi weiter, sie beschwert sich sonst, dass ich alles schreibe, und sie nur schreiben braucht „siehe Sven“ ^^

Der Sonntag

So, am Sonntag haben Kathi und ich dann zu 10 Uhr mit ihren Eltern aufgestanden, und haben gemeinsam gefrühstückt. Die Frühstückseier waren genau so, wie Kathi sie mag, leicht wabbelig, und das Eigelb schön flüssig 😀

Weil der Tag kaum verging, und es so schönes Wetter war, fuhren wir gemeinsam dann noch in den Tierpark Germendorf, das ist sehr zu empfehlen! Ich fand es aber auch sehr interessant, wie Kathis Vater mit so einiges über die Entstehung des Parks erklären konnte, wie der Inhaber Herr Eichholz anfing, und wie es erweitert wurde das Gelände so langsam, was es für eine Gegend vorher war etc. Ist wirklich sehr zu empfehlen, jemanden mitzunehmen, der sich mit der Geschichte auskennt… 🙂

nachdem wir dann zurück nach Hause kamen, sind Kathi und ich erstmal duschen gegangen, und danach gab es Süß-Saure Eier (kennt hier keiner, aber Kathi isst es sehr gerne ^^) mit Kartoffeln. Wir legten uns dann noch ne Stunde hin zum Schlafen, weil wir wussten, dass die Nacht sehr kurz würde… Aber geholfen hats nichts, war eher schlimmer, weil wir danach total drösig waren erst… Abends dann zum Bahnhof gekurvt in Spandau (mitsamt neuem Monitor für Kathi ^^), und am Gleis gewartet. War sehr spannend, weil auf der Strecke, auf der wir am Freitag noch 10 km/h fuhren, waren jetzt genau Gleisarbeiten, und alle Züge vom Hauptbahnhof die durch Spandau fuhren, hatten 10-15 Minuten Verspätung, so auch unser ICE. Was besonders verwirrend war, war die Anzeigetafel. Weil erst wurde der Zug vor unserem angezeigt, der kam dann zu der Zeit, zu der unser hätte eintreffen sollen, und fuhr auch dann ab, als unser hätte abfahren sollen. Und danach wurde dann plötzlich direkt ein Zug angezeigt, der nach unserem fahren sollte. Wo war also unser Zug geblieben? Wars evtl. doch der, der da stand, und „pünktlich“ abfuhr, aber falsch angezeigt wurde? *bibber* Ich lief also zum Schaffner vom Zug gegenüber, der meinte, wir sollten noch abwarten, die Anzeigetafel würde gleich wieder geändert. So kam es dann Gott sei dank auch noch…

Der Abschied verlief diesmal recht schnell, weil der Zug nich lange hielt. Kathi zog den Trolli im Zug, und ich schleppte den 21″ Monitor 😀

Haben zwar alle doofe geguckt da, aber ich hab den Monitor ganz normal hinter meinen Sitz gestellt, wo keiner saß. Die Zugfahrt verging relativ schnell, haben noch Wiener und Kartoffelsalat vom Geburtstag mitgehabt, was wir aßen, und kamen dann mit 10 Minuten Verspätung (durch die Gleisarbeiten vor Spandau) in Hamm am Bahnhof an, wo auch schon mein Vater wartete, um uns abzuholen 🙂

Haben dann nur noch den Monitor ins Wohnzimmer erst gestellt, und sind direkt ins Bett gekrochen, weil wir alle so müde waren.

Und nu sitzen wir hier, Kathi nicht in der Schule, weil sie Knieschmerzen hatte durch die Fahrt gestern ;( Hinzu kommt dann noch die Müdigkeit, weil die Nacht so kurz war, und der Kreislauf macht durch die Kombination dann totalen Blödsinn. Sie schwankt auch schon den ganzen Morgen hier bischen rum beim Gehen, also blieb sie lieber zu Hause als in der Schule umzufallen… 🙂

Das war mein Wochenende, und wie gesagt, bei Kathi gibts noch andere Dinge zu lesen 😉

MfG

Sven B. 8)

Sachen Packen und Termine

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Donnerstag September 7, 2006

Morgen fahren wir nach Oranienburg, und sind jetzt gleich fleißig am packen fürs Wochenende 🙂

Werden aber erst noch was essen, haben einige verschiedene Pizzen von Kaufland, die wir mal austesten wollten. Ich hab mir eine Vier-Käse-Pizza gemacht, allerdings hab ich 2 Käse und 1 Schinken dabeigemacht 😀 Also eine Sechs-Käse-Schinken-Pizza 😀 Ist normal bei mir 😉 Kathi nimmt die Speciale, mal sehen, wie die schmecken werden 🙂

Stefan ist jetzt auch schon zurück, das war sicher stressig an einem Tag nach NRW und zurück

So, meine Pizza piepst, besser gesagt der Ofen 😀 *losrenn* bis morgen noch falls wir uns nicht mehr lesen heute 🙂

MfG

Sven B. 8)

Der Tag vor morgen

Bloged in Allgemein,Kathi by Sven Donnerstag September 7, 2006

Heute (^^) schreibt Kathi also ihre Klausur nach, und ich habe mal wieder einiges aufgearbeitet. Bisher gabs nichts groß zu erzählen weiter, mal schauen… Stefan ist heute wieder in Nordrhein-Westfalen bei uns um Ämter und Bankkonto für den Umzug zu regeln. Er war sich wohl noch nicht schlüssig, welche Bank er nehmen wird, und versucht wohl erstmal die Ämter ohne Bankkonto zu regeln, seine Eltern wissen aber was sie wollen (ich zwar nicht, aber sie wissens, und werdens machen :)).

Gut, ich warte dann mal ab, was Kathi berichten wird, wenn Sie aus der Schule kommt 🙂

MfG

Sven B. 8)

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k