Alles und noch mehr 

Startseite | Impressum

Der Browser von Google

Bloged in Technisches by Sven Sonntag September 7, 2008

Irgendwie empfinde ich es wirklich erschreckend, wie Google seinen selbstentwickelten Browser pusht.

Merkt eigentlich keiner, dass es nur eine BETA Version ist?

Wieso wird so etwas auf den Massenmarkt geworfen?

Früher war es so, dass man Software noch auf Disketten kaufte, sich registrierte, und dann ohne Ankündigung Disketten mit wichtigen Patches zugeschickt bekam. Später wurden es dann bezahlte Updatedienste, für die man Geld bezahlte. Und heute? Heute ist es so, dass der Massenmarkt mit Release-Candidate, Beta, Alpha und sogar Pre-Alpha Versionen überschüttet wird.

Nur, um es mal zu verdeutlichen:

Pre-Alpha

Der erste technische Stand, der für die Veröffentlichung vorgesehen ist. Es gab eine grobe Prüfung auf grobe Fehler, Detailfunktionen sind teilweise defekt, oder noch gar nicht aktiviert.
Sollte nur einem geschlossenen Benutzerkreis zur Verfügung gestellt werden, eigentlich nur für Programmierer.

Alpha

Der erste „veröffentlichte“ Stand, beschränkt auf einen geschlossenen Benutzerkreis, der weiterhin hauptsächlich Programmierer umfasst, ggf. aber auch bereits Endnutzer, die aber bewusst nur die Umsetzung der Handhabung neuer Funktionen prüfen, die bereits fertiggestellt wurden. Auch hier existieren noch Fehler, oder auch immer noch nicht implementierte Funktionen, die später noch hinzugefügt werden.

Beta

Wenn alle grobe Fehler behoben wurden, kann die Software an geschlossene Benutzergruppen verteilt werden, die nun stärker aus Endbenutzern besteht, die sich aber auch weiterhin darüber im Klaren sind, dass die Software nicht fertig ist, und weiterhin Fehler an die Entwickler, bzw. den Hersteller melden. Fast alle Funktionen, die im Endprodukt enthalten sein werden, sollten nun funktionieren. Sehr spezielle Fehler können weiterhin auftreten, exemplarisch wären da z. B. Virenscanner genannt, die sich anders verhalten, als es von den Programmierern erwartet wurde.

Release-Candidate

Jetzt wird es interessant, und die Software kann einem großen Kreis, ggf. auch öffentlich, verfügbar gemacht werden. Allerdings sollten weitehrin allen Benutzer sehr deutlich darauf hingewiesen werden, dass weiterhin Fehler auftreten können. Dieser Stand der Software ist allerdings bereits so weit fertig gestellt, dass alle Funktionen enthalten sind, und alle bekannten Fehler behoben sind. Nun geht es nur noch darum, sehr exotische Fehler zu finden. An den Funktionen der Software sollte jetzt nichts mehr verändert werden, es ist die endgültige Version, die später verkauft, oder halt auch kostenlos angeboten wird. Die Prüfung beinhaltet jetzt wirklich nur noch das Auffinden bisher unbekannter Fehler, die auftreten, wenn sehr spezielle Computersysteme vorhanden sind, die bisher nicht geprüft werden konnten.

Stabil / Stable

Das ist dann jetzt das „Ende“ der Softwareentwicklung. Es wurden alle bekannten Fehler behoben, und die Software kann beruhigt an alle Endnutzer verteilt werden.

Sicher, es können immer wieder Probleme auftreten, auch wenn die Software nun als fehlerfrei gilt, aber dennoch sollten das nun wirklich sehr spezielle, und vor allem exotische, Fehler sein. Was ich auf keinen Fall verstehe, sind Spieleentwickler, die ein Spiel auf CDs / DVDs pressen lassen, und im gleichen Moment Updates zum Download anbieten, weil einige Grafikkarten, die schon lange existieren, plötzlich, und natürlich vollkommen unerwartet (jaja, wer es glaubt…) nicht funktionieren…

Ich möchte heutzutage kein Spiel entwickeln, das stelle ich mir wirklich nicht leicht vor. Aber wenn ich etwas mache, dann so, dass es so strikt wie nur möglich die Standards einhält, und dadurch auch wirklich fast überall nutzbar ist…

Ich finde es unverantwortlich, wie Google seine Machtposition ausnutzt, und Endanwendern Software zum Download anbietet, die man selbst als Beta auszeichnet, ohne darauf hinzuweisen, dass das Wort Beta eigentlich „unfertig“ bedeutet… Ich jedenfalls habe nirgends einen Hinweis dazu finden können…

Sorry, ich musste mich mal darüber auslassen 😀

MfG

Sven B. 8)

Keine Kommentare »

No comments yet.

Leave a comment


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k